Chronologischer Lebenslauf von David N. Jansen

This page in English   Deze pagina in het Nederlands

Sie können sich auch einen thematischen Lebenslauf ansehen.

Haben Sie ein interessantes Stellenangebot für mich? Dann nehmen Sie doch Kontakt auf.

Arbeitserfahrung

2007–heute    Assistenzprofessor am an der der , Niederlande.
2007 Postdoc-Position am in der der . Ik arbeitete an Erweiterungen von stochastischem Model Checking mit Kosten.
2005–2006 Postdoc am in der Abteilung Informatik der , Enschede, Niederlande. Ich untersuchte Model-Checking-Algorithmen für die Verifikation von Systemen mit einem Kostenaspekt und unterrichtete, z. B. das Fach .
2003–2005 Postdoc-Stipendiat in des . Ik arbeitete zusammen mit , dem Leiter des in der der , Saarbrücken. Ich untersuchte Erweiterungen von Statecharts (einem Teil der UML) mit Stochastik und unterrichtete, z. B. über .
1998–2003 Promotionsassistent am der Fakultät der Informatik an der , Enschede, Niederlande (80%- bis 100%-Stelle). Wir untersuchten vor allem Requirements Engineering, Model Checkung und UML. Dabei habe ich Erfahrung gewonnen mit dem Erweitern eines größeren Softwaresystems () in C++.
1993–1997 Hilfsassistent am der , Schweiz (25%-Stelle). Ich habe Praktika und Übungsgruppen geleitet.
1990–1993Analytiker/Programmierer bei Lynx Software Research AG, Langenthal, Schweiz (25%-Stelle). Ich arbeitete an der Verwaltungslösung MIRACLE.

Ausbildung

1998–2003    , Enschede, Niederlande: Promotion zum Doktor in der Informatik.
2000 : , grade A.
1990–1997 , Schweiz: mein Hauptfach war , Nebenfächer und . Abgeschlossen mit dem Diplom. Gesamtnote: 5½ (1 ist die geringste, 6 die beste Note).
1995 en 1996 Sommerakademien der . Themen: Logik; Evolution und Ethik.
1990 Führerschein B.
1986–1990 , Schweiz: Typus A (mit Schwergewicht auf den klassischen Sprachen). Abgeschlossen mit 88 von 90 Punkten (Bester des Jahrgangs).

Nebentätigkeiten

1999–2006    ehrenamtlich zwei Jahre Vorstandsmitglied (Leiter Katalog und Einkauf) und acht Jahre Webmaster der (entspricht einer 20%- bis 50%-Stelle). Ich habe eine Webapplikation für die Katalog- und Ausleiheverwaltung entwickelt und drei Umzüge der Bibliothek organisiert. Ich leitete etwa 8 andere Mitarbeiter.
2000–2003 Mitglied des Doktorandenbeirats des . Der Rat vertritt die Interessen der Doktoranden gegenüber SIKS.
1997 Mitarbeit im Team des Kurs- und Ferienzentrums , Intragna, Schweiz. Ich arbeitete hauptsächlich im Hotelteil: Rezeption, Zimmer, Küche.
1996–1997 Webmaster der in Bern, Schweiz.
1995–1997 Mitglied des in der . Ich war Gründer und Parteivorsitzender von ΦNat.
1992–1997 Vorstandsmitglied der . Ich war Redaktor der Fachschaftszeitschrift.
Ziel der SUB und der Fachschaft ist es, die Interessen der Studenten gegenüber der Universität und andern Instanzen zu vertreten.

November 2007, David N. Jansen